MINT-Projekte

 MINT-Fächer – Berufe mit Zukunft

MINT ist eine Abkürzung, die aus den Anfangsbuchstaben der Fachbereiche „Mathematik“, „Informatik“, „Naturwissenschaft (inkl. Ingenieurwissenschaft)“ und „Technik“ zusammengesetzt ist. MINT Fächer schließen laut Definition auch die Ingenieurwissenschaften ein. MINT wird in Schule, Universität, Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft zukünftig weiter an Bedeutung gewinnen. MINT Berufe sind Berufe mit Zukunft und MINT-bezogene Schulfächer werden in der Schule einzeln oder in Fächerverbünden unterrichtet.

Was sind MINT Fächer?

MINT Fächer sind nicht erst seit heute in den Schulen vertreten. Den Mint-Fächern kommt allerdings eine große Bedeutung zu und der Unterricht in den Fächern soll die Attraktivität der MINT Berufe aufzeigen.

MINT-Projekte

Mint Fächer sind nach Definition beispielsweise:

  • Biologie
  • Chemie
  • Physik
  • Mathematik
  • Informatik
  • Astronomie
  • Geografie

Mint Fächer und Schule ist kein Widerspruch. Der Unterricht und das Lernen finden entweder in Form von getrenntem Fachunterricht oder in Fächerverbünden statt. So gibt es in Thüringen den Fächerverbund „Mensch-Natur-Technik“. Im Bundesland Bayern wird „Natur und Technik“ unterrichtet. Die Fächerverbünde sind sinnvoll und mit Blick auf zukünftige MINT Berufe zusammengesetzt. MINT-Fachbereiche wie beispielsweise Biologie, Physik, Technik und Chemie sind interdisziplinär und es bieten sich entsprechende Fächerverbünde und fachübergreifender Unterricht an.

MINT Studium an Hochschulen

Mint Fächer sind auch an Hochschulen zu finden. Zu einem MINT Studiengang zählen beispielsweise Ingenieurwissenschaften, Biologie, Chemie und Physik. Auch Mathematik, Geografie, Informatik und Astronomie werden zu den MINT-Studiengängen gezählt. Seit Jahrzehnten gibt es an Hochschulen bereits fächerübergreifenden Unterricht und eine zielgerichtete Bildung. Medizinstudenten besuchen beispielsweise Chemiekurse und Biologen lernen fächerübergreifende Grundlagen aus den Bereichen Mathematik, Physik und Chemie. Wer einen MINT Studiengang wählt, der wird schnell feststellen, dass auch andere Fächer aus dem MINT Bereich für das MINT Studium wesentlich sind.

Neben den Hochschulen und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung sind weitere Initiativen vorhanden, die sich für eine Steigerung des Interesses an MINT-Fächern einsetzen. Eine Karriereberatung zu MINT Ausbildungsberufen und MINT Berufen ist nicht nur im Hochschulbereich sinnvoll.

Was sind MINT Berufe?

MINT Ausbildungsberufe und MINT Berufe umfassen beispielsweise die Bereiche Mathematik, Naturwissenschaft, Ingenieurwissenschaft, Technik, Informatik, Geologie und Astronomie. MINT Berufe müssen nicht immer mit einem Studium an einer Hochschule verbunden sein. Bekannte MINT Ausbildungsberufe sind beispielsweise MTA (Medizinisch Technische(r) Assistent(in)) oder Industriemechaniker(in). Die Palette an Berufsbildern ist im MINT Bereich aber weitaus größer und MINT Fachkräfte werden benötigt.

Der MINT-Sektor bietet die verschiedensten MINT-Sparten. Interessierte Menschen können sich in den Tätigkeitsfeldern der Elektrotechnik und Informatik, der Mathematik, der Biologie, der Chemie und der Physik umsehen. Der Themenbereich Naturwissenschaften umfasst auch Medizin und Pharmazie. Neben den genannten Bereichen bildet die Technik einen weiteren großen MINT-Zweig. Die technischen Berufe stellen mit ca. 86 Prozent aller MINT-Arbeitnehmer eine große Sparte dar. Des Weiteren sind offene Stellen im MINT Bereich zu ca. 91 Prozent in der technischen Sparte zu finden. Wer einen Ausbildungsplatz in einem MINT-Beruf sucht, der wird beispielsweise in den Bereichen Anlagenmechanik, Metallbau, Industriemechanik und Mechatronik fündig.

MINT Fachkräfte sind gefragt

MINT-Berufe sind im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich nicht leicht zu besetzen. Es kommt schnell zu Fachkräftemangel. Wer MINT Fachkräfte ausbilden möchte oder ausgebildete MINT Fachkräfte sucht, der wird in den naturwissenschaftlich-technischen Branchen mit Nachwuchsproblemen konfrontiert werden. Viele Schülerinnen und Schüler sind sich über ihre Chancen im MINT-Bereich nicht bewusst und wählen keine Berufe oder Studiengänge im MINT-Sektor. Sie entscheiden sich auch nicht unbedingt für technische Unternehmen, die MINT Fachkräfte ausbilden. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und Schülerinnen sowie Schüler für den MINT-Bereich zu interessieren, soll ein positives Bild vermittelt werden. Es ist wichtig, dass der Unterricht in den Mint-Fächern interessant und anschaulich gestaltet wird. So soll Wissensdurst und Neugier an MINT-Themen gefördert werden.

Mint-Fächer – welche Vorteile bringen Fächer und MINT-Berufe?

Mint Fächer und Berufe in MINT-Bereichen sind abwechslungsreich. Die Berufe reichen von der Chemietechnik über die Kybernetik bis hin zur Mechatronik. Wer facettenreiche Ausbildungs- und Berufsbilder sucht, der wird in MINT-Sparten fündig. Mint Fächer in der Schule sind aber nicht nur wichtig, um abwechslungsreiche Berufssparten aufzuzeigen. Es sollen Berufe mit Zukunft näher gebracht werden. Zu den Berufen gehört auch ein spannender Berufsalltag. Dieser besteht beispielsweise aus Experimentieren, Analysieren, Forschen und Entwickeln. Auch Reparaturen können in technischen Bereichen für Schülerinnen und Schüler interessant sein. MINT Fächer sind nach Definition in mathematischen, naturwissenschaftlichen, technischen und ingenieurwissenschaftlichen Bereichen zu finden. Aber auch die Medizin und Pharmazie wird zu den MINT-Fächern gezählt. Viele MINT Berufe bieten die Möglichkeit, Zukunft mitzugestalten. Egal, ob es um die Energiewende, die Internetsicherheit oder die Medizintechnik geht, der MINT Bereich ist für Gesellschaft und Natur wesentlich.

Frauen in MINT Berufen

Frauen sind in MINT Berufen noch immer unterrepräsentiert. Die Frauenquote liegt nur bei ca. 15 Prozent (Arbeitsagentur-Statistik). Dabei sind MINT Berufe für Frauen und Männer gleichermaßen interessant und es ist das Ziel, die Vorteile der MINT Berufe für Frauen herauszustellen. Vielfach sind Arbeitgeber und Gesetzgeber gefordert, um die Rahmenbedingungen für MINT Berufe zu verbessern, sodass Beruf und Familie miteinander vereinbar sind. Auch die Schule spielt mit der Gestaltung des Unterrichts im MINT-Bereich eine große Rolle. Mint Fächer können beispielsweise Lerninhalte von berühmten Wissenschaftlerinnen näher bringen und bekannte Wissenschaftlerinnen vorstellen.

Experimentieren, tüfteln und forschen

MINT*-Projekte sollen Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaften und Technik begeistern.
Wir unterstützten Projekte für die Fachkräfte von morgen.

Die Strategie

Schulen, Betriebe und Hochschulen zusammenbringen. Vor Ort haben Schüler die Möglichkeit, in technische und naturwissenschaftliche Berufe hineinzuschnuppern oder Mathematik und Informatik einmal anders kennenzulernen. Eine Chance, den Stoff aus dem Unterricht neu zu entdecken.

Projektpartner

sind die Stiftung NiedersachsenMetall, die VME-Stiftung Osnabrück-Emsland und der Arbeitgeberverband NORDMETALLs. Wir stehen ihnen als Experte für die Konzeption und Umsetzung praxisbezogener Angebote für Schüler, Erzieher und Lehrkräfte zur Seite.

*MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik

Jetzt anfragen

BNW Seminarteam:

Tel. 0511 96167-10
Fax 0511 96167-30
E-Mail info@bnw-seminare.de