Professioneller Umgang mit psychisch kranken und/oder auffälligen Mitarbeiter*innen – Inhouse-Angebot

Erweitern Sie Ihre Handlungskompetenz bei Prävention und Intervention
✅ Kostenlos stornierbar bis 28 Tage vor Beginn
✅ Speziell für Unternehmen & Berufstätige
✅ Auch als Inhouse Schulung durchführbar
Präsenz

    Psychische Erkrankungen führen häufig zu Konflikten und Ausfallzeiten. Für einen verantwortungsbewussten und fürsorglichen Umgang Ihres Unternehmens mit betroffenen Mitarbeitenden ist die Zusammenarbeit von Führungskräften, Fachkräften und Verantwortlichen eine Grundvoraussetzung.

    In dieser Veranstaltung erfahren Ihre Fach- und Führungskräfte, wie sie ihren Blick für auffällige Verhaltensweisen, die Betroffene am Arbeitsplatz oder in der Zusammenarbeit mit Kolleg*innen zeigen, schärfen. Anhand vieler Fallbeispiele werden abweichendes Verhalten und die Bedürfnisse psychisch kranker Mitarbeiter*innen gezeigt. Gemeinsamen diskutieren und erlernen die Teilnehmenden Formen sensibler Ansprache und entwickeln Lösungswege – passend für Ihre Organisation und im optimalen Zusammenspiel der unterschiedlichen Verantwortlichkeiten. Mit den gewonnenen Erkenntnissen können Betroffene rechtzeitig unterstützt und Konflikte vermieden werden.

  •   Inhalte

      Inhalte

      •  Vermittlung von Kenntnissen häufig auftretender psychischer Störungsbilder
      • Entstehung, Verlauf und Therapiemöglichkeiten psychischer Erkrankungen
      • Verhaltensweisen am Arbeitsplatz: Abweichungen von Anforderungen und Leistung
      • Verhaltensauffälligkeiten am Arbeitsplatz: was Sie an sozialen Verhaltensweisen erwarten dürfen
      • Wie Sie Betroffene sensibel ansprechen und Vereinbarungen treffen können
      • Psychische Belastungsfaktoren am Arbeitsplatz beurteilen – Eine kurze Einführung
      • Fehlbeanspruchung durch Arbeitsbelastung
      • So gehen Sie gemeinsam bei der Beurteilung der Arbeitsfähigkeit vor
      • Führungsverhalten als Ressource einsetzen
      • Hilfe von außen: Wann, welche externe Unterstützungsangebote notwendig und sinnvoll sind
  •   Nutzen

      Nutzen

      • Sie haben einen Überblick über psychische Störungen/Erkrankungen.
      • Sie können abweichendes, unangemessenes Verhalten einordnen.
      • Sie erkennen psychische Belastungsfaktoren und können präventiv darauf einwirken.
      • Sie können Ihre Beobachtungen sensibel mitteilen.
      • Sie können Anforderungen des Arbeitsplatzes und psychische Leistungseinschränkungen abgleichen.
      • Sie erlernen mögliche Verhaltensressourcen und können sie in belastenden Situationen einsetzen.
      • Sie kennen das psychosoziale Netzwerk.
  •   Methoden

      Methoden

      Vortrag, kollegialer Erfahrungsaustausch, erfahrungsorientierte Übungen mit Reflexion,
      Handlungsempfehlungen, Fallmanagement

  •   Zielgruppe

      Zielgruppe

      Führungskräfte, Personalreferenten, Ausbilder, BEM Teams, Fallmanager im BEM

  •   Trainer*in

      Trainer*in

      Professioneller Umgang mit psychisch kranken und/oder auffälligen Mitarbeiter*innen – Inhouse-Angebot

      Petra‐Regine Mertz

      Dipl. Psychologin

      Organisations- und Personalentwicklung

       

      Trainingsschwerpunkte

      • Personal‐, Führungskräfteentwicklung
      • Entwicklung von Personalauswahlsystemen - Eignungsdiagnostik und Durchführung
      • Entwicklung von Managementprogrammen
      • Implementierung Betriebliches Gesundheitsmanagement
      • Trennung von Beschäftigten

      Berufliche Erfahrungen

      • Freiberufliche Dipl. Psychologin, Trainerin und Beraterin in den Bereichen Arbeit/Wirtschaft/Organisation

      Ausbildung und Qualifikationen

      • Studium Psychologie und Personalwirtschaftslehre, Zusatzstudium Personalwirtschaftslehre
      • Gesprächstherapeutische Zusatzausbildung
      • Wirtschaftsmediatorin
      • Assessorin EFQM
  •   Beratungstermin anfragen

      Beratungstermin anfragen